Navigation
Malteser Wallfahrten

Accueil Notre-Dame

Herberge für kranke Pilger

Pilger die behindert sind und Hilfe brauchen, sich nicht selber versorgen können, haben die Möglichkeit mit dem Flugzeug oder mit dem Zug im Pflegewagon ihre Pilgerfahrt nach Lourdes zu unternehmen. Zur Unterbringung steht Ihnen die Krankenherberge Accueil Notre-Dame zu Verfügung.


Geplant als "offene Arme" nach dem Vorbild der Rosenkranzesplanade, erinnert uns die Krankenherberge Accueil Notre-Dame daran, dass in Lourdes jeder willkommen ist. Die Krankenherberge Accueil Notre-Dame ist weder ein Hotel noch ein Krankenhaus, sondern eine Herberge für Kranke und behinderte Pilger und ihre Betreuer.
Angesiedelt im Herzen des Wallfahrtbezirks, profitiert die Krankenherberge Accueil Notre-Dame von viel Ruhe. Rundherum ist alles grün, mit Springbrunnen, vielen Blumen und das Ufer des Gave. Die großen Aufenthaltsräume auf den Bereichen dienen für Zusammenkünfte, Mahlzeiten und Bereichsfeiern. In den oberen Stockwerken befinden sich großzügige Aufenthaltsräume zur Begrüßung und zum verabschieden der Pilger. Diese Räume werden gerne zu Abschiedsfeiern von den einzelnen Pilgergruppen genutzt. Die Terrassen bieten eine Panorama-Aussicht auf den Wallfahrtsbezirk - Grotte und auf Lourdes. Zwei Kapellen laden ein zum Gebet und zu Gottesdiensten.


Die großzügigen Zimmer von zwei bis sechs Betten bieten den kranken und behinderten Pilgern allen Komfort. Zu jedem Bett gibt es einen Zimmerruf. Behindertengerechte Badezimmer mit Toiletten sind in jedem Zimmer vorhanden. Jedes Zimmer ist mit Sauerstoffgeräten ausgestattet. Zimmer für begleitende Ärzte sind auf jeden Bereich vorhanden ebenso Räume für die medizinische Versorgung. Die Mahlzeiten für den Pilgerzug Paderborn werden zum Teil auf den Bereich vom Malteserorden zubereitet, unterstützt vom Personal des Hauses in der Küche der Speisesäle. Die Speisen werden nach Wunsch und Gepflogenheiten der Pilger zubereitet. Sonderkost wie Diabetikerkost werden berücksichtigt.


Alle Pilger haben die Gelegenheit an das Angebotene teilzunehmen dazu werden sie mit den traditionellen Krankenwägelchen sitzend, halbsitzend oder sogar liegend von den Malteserorden wie auch ehrenamtlichen Pilgern gezogen. Auf den Program steht wie jedes Jahr ein gemeinsames Gruppenfoto, Stadtbesichtigung mit Gelegenheit zum Einkaufen und die Höhepunkte: Hl. Messe an der Grotte, Lichter- und Sakramentsprozessionen, Palmensonntag-Liturgie, Segnung und Familengottesdienste. Zu ihrer Sicherheit stehen ihnen die zahlreichen Helfer, zwei Ärzte und ein Seesorger zur Seite.

Weitere Informationen